Theatergruppe Au-Weyher

21. März 2017

Rheinpfalz, 21. März 2017

Weyher: Theatergruppe startet mit der Komödie „August(e) stürmt das Altenheim“ – Erlös wird gespendet

Von Ivonne Trauth

Mit einem „neuen Seniorenprogramm“ kommt die Theatergruppe „Au Weyher!“ auf die Bühne. Los geht es am kommenden Freitag. „August(e) stürmt das Altenheim“ heißt die turbulente Komödie von Jürgen Seifert.

Das Bühnenbild: ein gemütlich anmutendes Zimmer mit Panoramafenster im Altenheim. Durch einen Fehler bei der Aufnahme zieht nicht August, sondern Oma Auguste Prödel (Andrea Anselmann) ins Altenheim ein. Weil Rudi, der ehemalige Zimmergenosse von Opa Otto Schaaf (Reiner Schaaf), verlegt wurde in die Abteilung für „Dehemente“ findet sich bei Opa Schaaf das einzig freie Bett im Altenheim. Schwester Monika Singer (Michaela Bachtler) und Dr. Helmut Schmalstich (Markus Weidmann) müssen den Fehler ausbaden und suchen nach einer Lösung.

Es hilft nichts: „Auguste muss rein“. In ihrer Not kreieren beide ein neues Seniorenprogramm, das Alleinlebende vorm Alleinsein schützt und das Zusammenleben von Frau und Mann fördern soll. Opa Schaaf hofft, ein solches Programm „Zweisamkeit im Altenheim“ könne es bestimmt nur auf der Reeperbahn geben. Die sich gerne einmischende Putzfrau Aishe (Tanja Weidmann) indes sorgt für den nötigen Flurfunk im Altenheim. Und schon steht die Bewohnerin Helga Krawuttke (Hedwig Wach-Berg) auf der Matte, macht ältere Rechte geltend und will mit gepackten Toiletten- und Schmucksachen bei Opa Schaaf einziehen. Unterdessen kommt Auguste mit Tochter Bärbel Solei-Prödel (Theresa Bachtler) in der neuen Unterkunft an. Während die Mutter zunächst „lieber allein als im Heim“ sein möchte, wendet sich das Blatt nebst Einstellung, als sie von ihrem männlichen Mitbewohner hört. Während die Tochter als Stewardess bald wieder in den Flieger steigen wird, lassen sich alle Beteiligte auf das Experiment ein. Gemeinsam mit der Reinigungskraft Aishe wird Helga Krawuttke für einigen Wirbel sorgen.

Der Erlös der Aufführungen wird wieder gespendet: an das Bethesda Landau, an die Gemeinde Weyher für das Dorfgemeinschaftshaus und an den TSV Weyher.

Mit zum Theaterteam gehören die Souffleusen Simone Klahre und Laura Götze sowie Karin Biebinger (Maske).

IMG_3734

In Weyher auf der Theaterbühne (von links): Tanja Weidmann, Reiner Schaaf, Theresa Bachtler, Hedwig Wach-Berg, Michaela Bachtler, Andrea Anselmann und Markus Weidmann. ( Foto: van)

Info

Im Dorfgemeinschaftshaus ist das Stück am 24., 25. und 31. März sowie am 1. April, jeweils um 20 Uhr, zu sehen, Einlass ist ab 19 Uhr. Karten sind unter Telefon 06323 704322 erhältlich.

Quelle: Rheinpfalz, Ausgabe Pfälzer Tagblatt

Weyher gefällt mir